FUX online

Die Fux-Forschungsstelle ist am Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen, Abteilung Musikwissenschaft, an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften angesiedelt. Gemeinsam mit anderen Editions- und Dokumentationsunternehmen gehört die Fux-Ausgabe zur Arbeitsgruppe Edition und Dokumentation.

 

Die Fux-Forschung erhält großzügige finanzielle Unterstützung von
Katholischer Medien Verein Privatstiftung (Graz)
MA 7 - Kulturabteilung der Stadt Wien, Wissenschafts- und Forschungsförderung

 

Zwischen dem IKM / Fux-Ausgabe und der Universität Mozarteum (Salzburg) / A.o. Univ.-Prof. Dr. Thomas Hochradner besteht eine Kooperation.

Johann Joseph Fux – Werke

Projektleitung: Gernot Gruber
Editionsleitung: Gernot Gruber und Herbert Seifert
Mitarbeitende: Ramona Hocker, Alexander Rausch, Marlene Peterlechner (Dez. 2018-2019)
Kontaktdaten

Projektweise angestellt (drittmittelfinanziert): Mag. Mirjam Kluger (2016); Vasiliki Papadopoulou PhD (2016, 2019)

Freie Dienstvertragsnehmer/innen: Mag. Melanie Ayaydin (Datenbank), Mag. Ana Čizmić (Datenbank, Recherche; 2016), Sophie Gneißl BA (Datenbank, Mitarbeit an Editionen), Mag. Michael Hagleitner (Programmierung), Mag. Monika Jaroš (Datenbank), Norma Jeising BA (Datenbank, Mitarbeit an Editionen; 2017-2018), Dott. Mag. Adriano Morea (Mitarbeit an Editionen), Helene Widmoser BA (Digitalisate, Datenbank).

Die Partiturbände erscheinen im Hollitzer Verlag, Wien.

 

 

Johann Joseph Fux, Gradus ad Parnassum, Wien: Van Ghelen 1725, Titelblatt
© Bayerische Staatsbibliothek München 2111375 2 Mus.th. 189
Die Abbildung erfolgt mit freundlicher Genehmigung

  • Impressum
  • |
  • Druck
  • |
  • Login
  •