´╗┐ FUX online

Fux.Opernfest Vol. 1 bei der Styriarte 2018

Das renommierte Grazer Musikfestival Styriarte startet heuer unter dem Titel „Fux.Opernfest“ einen mehrjährigen Zyklus mit Opern des gebürtigen Steirers Johann Joseph Fux. Den Auftakt macht Fux’ älteste erhaltene Oper, das „Poemetto drammatico“ Julo Ascanio, Re d’Alba, erstmals aufgeführt zum Namenstag Kaiser Josephs I. am 19. März 1708. Die vom Publikum wie von der Kritik begeistert aufgenommenen Aufführungen am 22., 23. und 25. Juni 2018 fanden großen medialen Anklang (einen Überblick bietet die facebook-Seite der styriarte sowie der styriarte-Pressespiegel).

Eigens für das Fux.Opernfest wurden vom Team der Fux-Ausgabe Aufführungsmaterialien erstellt, die nach den Konzerten als ‚praxiserprobte‘ Stimmen open access auf Fux-online in der Serie Fux concertato zum Download zur Verfügung stehen werden.

Fux concertato am Dirigierpult

 

Fux’ Vertonung zeichnet sich durch ein breites charakterliches Spektrum aus, das die Personen und ihre Stimmungen feinsinnig und differenziert ausleuchtet. Soloinstrumente wie Chalumeaux, Cembalo, Trompete, Gamben und Fagotte intensivieren starke Affekte und Schlüsselszenen durch ihre besonderen Klangfarben. Bei der Styriarte erweckte das schwungvoll wie einfühlsam musizierende Zefiro Barockorchester unter Alfredo Bernardini die Oper und ihre mythischen Protagonisten erneut zum Leben, die Lichtregie von OchoReSotto und die Kostüme von Lilli Hartmann lassen das Publikum auch visuell in die zwischen Antike und Barock schillernde Vergangenheit eintauchen. Das hochkarätig besetzte musikalische Spektakel war zudem in einen phantasiereichen Glücksgarten und eine festlich-humorvolle Rahmenhandlung eingebettet.

J. J. Fux und Fräulein Austria mit den Fidelen Hirtenfeldern

Das Wiener Editorenteam im Glücksgarten mit Fux und Fuchs

(alle Fotos: © Ramona Hocker, Alexander Rausch)

 

Begleitend zu den Opernaufführungen fand am 23. Juni 2018 mit den Fux.Gesprächen eine Rahmenveranstaltung mit einem Künstlergespräch zur Produktion, wissenschaftlichen Beiträgen und anschließender Podiumsdiskussion statt, und am 24. Juni 2018 sendete Radio Steiermark um 21:03 Uhr einen Mitschnitt der Premiere. Der Mitschnitt wurde erneut am 1.08.2018, 19:30 Uhr, Ö1 Festspielsender, Alte Musik neu interpretiert gesendet.

Ein pdf des Programmheftes mit weiteren Informationen steht auf der Homepage der Styriarte zur Verfügung.

  • Impressum
  • |
  • Druck
  • |
  • Login
  •