FUX online

Zu den Aufführungsmaterialien der Reihe Fux concertato

Aktuelles

1.3.2019 Das Programm für die Fux-Festspiele in der styriarte für die Jahre 2018–2023 ist online. Im Rahmen der styriarte wird jedes Jahr eine Fux-Oper aufgeführt, wobei es auch wenig bekannte Kompositionen zu entdecken geben wird, die in einer modernen Erstaufführung präsentiert werden (Gli Ossequi della Notte, Psiche, La corona d'Arianna). Die Fux-Arbeitsstelle an der ÖAW setzt die seit zwei Jahren bestehende erfolgreiche Kooperation mit der styriarte fort und erstellt Aufführungsmaterialien, die in der Praxisserie Fux concertato veröffentlicht werden. Zudem werden insbesondere die bislang unedierten Opern als wissenschaftliche Editionen in der Serie Johann Joseph Fux – Werke publiziert.

21., 22., 24.06.2019, Graz, styriarte, Helmut List-Halle: Fux.OPERNFEST Vol. 2 mit Aufführung von Dafne in Lauro. Ausführende: Zefiro Barockorchester, Alfredo Bernardini.
Auch für die zweite Ausgabe des Fux.OPERNFEST werden an der Fux-Arbeitsstelle an der ÖAW Aufführungsmaterialien erarbeitet, die anschließend in der Online-Reihe Fux concertato als open access publiziert werden.

14.1.2019 Neuererscheinung einer ergänzenden Studie: Ramona Hocker: „Herrliche Victori – Herrliche Music“. Versuch einer Verortung der Te Deum-Vertonungen von Johann Joseph Fux, in: Studien zur Musikwissenschaft 60 (2018), S. 7–43.

20.12.2018 Neuerscheinung: Ave Regina (K 208) als Nr. 2 der Praxisserie Fux concertato: Partitur und Stimmen stehen nun frei zum Download zur Verfügung.

18.12.2018 Neue Rubrik mit Fux-Erwähnungen im Wien(n)erischen Diarium

13.12.2018 Neuerscheinung: Der erste Opernband der Printreihe Johann Joseph Fux – Werke wurde heute ausgeliefert. Giunone placata FuxWV II.2.19 (K 316), vorgelegt von Alexander Rausch mit einer literarhistorischen Einleitung von Alfred Noe ist ab sofort im Hollitzer Verlag erhältlich.
Addenda zum Band

2018/2019 Wir freuen uns über die erneute Förderung der Arbeiten an den Aufführungsmaterialien sowie an Fux-online durch die Kulturabteilung der Stadt Wien, Wissenschafts- und Forschungsförderung (MA 7).

2018/2019: Wir freuen uns über die großzügige finanzielle Förderung der Editionsarbeiten an der ÖAW durch die Katholischer Medien Verein Privatstiftung (Graz).

 


Ältere Beiträge aus dieser Rubrik finden sich im Archiv sowie bei den vergangenen Veranstaltungen.


Konzerte

finden sich auf der Seite der Veranstaltungen; ältere Ankündigungen sind auf der Seite mit den vergangenen Veranstaltungen gelistet.


Weitere Neuigkeiten zu Fux (Auswahl)

Einspielung von Solomotetten und Sonaten von J. J. Fux durch Accentus Austria mit Hana Blažíková (Sopran) unter Thomas Wimmer

Einspielung des Concentus musico-instrumentalis von J. J. Fux durch die Neue Hofkapelle Graz unter Lucia Froihofer und Michael Hell


Das Portal fux-online bietet umfassende Informationen zu Johann Joseph Fux (um 1660‒1741), dem bedeutendsten österreichischen Barockkomponisten. Es stellt Texte zu Fux und zur Fux-Forschung sowie Hinweise zur wissenschaftlichen Edition Johann Joseph Fux ‒ Werke bereit. Im Rahmen der Ausgabe erarbeitetes aufführungspraktisches Material ist auf fux-online open access verfügbar. Zudem bietet die Seite Zusammenstellungen von Links zu digitalisierten Handschriften, Portraits und weiteren Ausgaben.

Die Inhalte des Portals werden laufend erweitert. Ein Werkkatalog in Form einer Datenbank ist in Arbeit. Damit wird eine schnelle Recherche nach Werkverzeichnisnummern und Titeln möglich sein. Für die Musikpraxis relevante Angaben von Tonarten, Besetzung und Editionen werden ebenfalls verzeichnet. Mit der Werkdatenbank wird auch sukzessive eine Fux-Bibliographie aufgebaut, die bis zur Freischaltung der Datenbank in Listenform abrufbar ist.

Für Hinweise, Ergänzungen und Fragen erreichen Sie uns unter info[at]fux-online.at

  • Impressum
  • |
  • Druck
  • |
  • Login
  •